FUNCK[]RAUM

FUNCK[]RAUM

Atelier und Projektraum
Pflügerstr. 70/71
EG
D - 12047 Berlin
Google Maps

by appointment:



aktuell:

3. Juni - 10. Juli 2022

nach Vereinbarung


DEEP DRAWING

Thomas Draschan, Claudia von Funcke

Fotografie | Monotypie | Wandobjekt



Tief in die Oberfläche der Städte zeichnen sich vehement Spuren von Vergangenheit und Gegenwart.

Die noch heute sichtbare Spur der von Adolf Hitler erlassenen Reichsgaragenordnung, nach dem Krieg in Stellplatzverpflichtung umbenannt, zeigt die analoge Fotoserie von Garagentoren aus Wien von Thomas Draschan. Dem Auge mittlerweile unsichtbar, hat ein künstlicher Organismus, der bei Fortbewegung aggressiv lärmt, in unserem Habitat ein Vielfaches des Platzes für Menschen beansprucht. Wir sehen mit dem Hirn, nicht mit den Augen, somit fällt dem Autoblinden Homo die Übernahme durch die feindliche Spezies nicht mehr auf. Vor, unter, hinter, neben und in den Häusern wohnt dieser Organismus & konkurrenziert unsere Spezies im Kampf um Luft, Platz, Nahrung, denn der künstliche Organismus, das Automobil, ist höchst anspruchsvoll: Er will von allem nur das Beste.

In Paris dagegen treffen Pomp und Pathos der Grande Nation auf die marginalisierte Wirklichkeit der Banlieue. Doch gerade abseits des Zentrums, abseits der gängigen Klischees und restriktiven Bauauflagen existiert eine Architektur der mutigen Experimente – manchmal waghalsig, manchmal gelungen und manchmal an der Zeit, den Ansprüchen oder den Menschen gescheitert. Architektur ist in Paris eine soziale Forderung – und ein kulturelles Argument. Auch bei Claudia von Funcke werden die Fassaden politisch und als Träger dieser Ideen abstrakt vorgeführt.

Die Oberfläche gilt als unwahr und verdächtig, als zu schön, als zu viel Schein. Was kann die Oberfläche außer blosser Hülle? Die Ausstellung changiert zwischen dem Offensichtlichen, der Täuschung, der Irritation und dahinterliegenden Konzepten und Utopien. Sie enttarnt die Oberfläche als ein ambivalentes Phänomen zwischen Innen und Außen. Das perfekte Verbrechen der Oberfläche: die Tiefe.